MOTOmed Therapie-Geräte

Die MOTOmed Therapie - für sich etwas bewegen

Multiple Sklerose, Schlaganfall, Querschnittslähmung

Neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen werden häufig zum Auslöser der unterschiedlichsten Beschwerden und Einschränkungen: Lähmungen und körperliche Schwäche, Spastik und Steifheit, Reduzierung von Kraft und Bewegungssteuerung, eingeschränkte Gehfähigkeit.

Die Erfahrung zeigt: Bei den meisten dieser Erkrankungen können durch das Zusammenspiel verschiedener Therapieansätze die grössten Fortschritte erzielt werden.

Die MOTOmed Therapie ermöglicht:

selbst zum eigenen Behandlungserfolg beizutragen. Mit dem motorunterstützten Therapiegerät können Beine oder Arme entweder vom Motor durchbewegt oder mit eigener Kraft trainiert werden. Hierzu reichen geringste Restkräfte schon aus. Der Geräteaufbau und die speziellen Funktionen des MOTOmed sind die Voraussetzungen für ein sicheres und wirkungsvolles Üben zu Hause.

Die MOTOmed Therapieziele

- Spastik reduzieren, beweglicher werden: Lockerung der Muskulatur bei einschiessender Spastik sowie bei allgemeiner Unbeweglichkeit Restkräfte wieder entdecken.
- Folgen von Bewegungsmangel mindern: wie z.B. Durchblutungsstörungen, Gelenkversteifungen, Sehnenverkürzungen, Verdauungsprobleme, Blasenprobleme, Knochenbrüchigkeit (Osteoporose), Wasser in den Beinen (Ödeme)...
- Gehen fördern: Die zum Gehen notwendige Grundfitness erhalten und aufbauen. Bremsende Verkrampfungen lockern und die Gehsicherheit steigern.
- Psyche und Wohlbefinden stärken: Regelmässige Bewegung wirkt sich positiv auf die Psyche und auf das allgemeine Wohlbefinden aus.

Selbständig und vor allem sicher üben

Für einen sicheren Halt der Beine sorgen Sicherheitsfussschalen und speziell entwickelte Beinführungen mit Wadenschalen. Die Fussschalen sind weich gepolstert, rutschsicher und haben eine hohe Umrandung. Das Besondere an den Beinführungen ist die zusätzliche Federung, um Druckstellen an den Beinen zu vermeiden.

Die elektronische Einstiegshilfe erleichtert das Ein- und Auslegen der Beine. Per Knopfdruck können die Pedale kontrolliert und positioniert werden. Zusätzlich ermöglichen die selbstbedienbaren Fusshalterungen ein besonders einfaches Festmachen der Füsse. Der stabile Haltegriff ermöglicht während der Übung ein Festhalten und dient zur Unterstützung beim Ein- und Aussteigen.

Während und nach der Übung erhält der Anwender auf dem grossen Bildschirm eine gut lesbare Rückmeldung. Übungsdauer, zurückgelegter Weg, Muskelverspannung, Kalorienverbrauch etc. werden angezeigt.

Der MOTOmed Bewegungsschutz überwacht während der ganzen Übung den Muskelzustand und stoppt das MOTOmed schon bei kleinster Verkrampfung.

Schön, klein und flüsterleise

Nicht nur das zeichnet das MOTOmed Therapiegerät aus. Es gibt verschiedene Ausführungen. Gerne beraten wir Sie und bringen Ihnen diese tolle Therapiemöglichkeit näher.

Eilanfrage

Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Oops! Something went wrong while submitting the form.